Einen Tag vor dem 9. November, an dem sich die Reichspogromnacht zum 81. Mal jährte, besuchte Prof. Dr. Alexander Fried zusammen mit seiner Frau Dr. Dorothea Woiczechowski-Fried das Stiftland-Gymnasium, um den Schülerinnen und Schülern der Q11 und einer 10. Klasse von seinen eigenen Erfahrungen im Dritten Reich, als er von den Nationalsozialisten wegen seiner jüdischen Herkunft verfolgt worden war, zu berichten.

Vom Montag, dem 21.10.2019, bis Freitag waren unsere 5. Klassen gemeinsam im Schullandheim in Ihrlerstein bei Kehlheim. Sie besuchten unter anderem die Befreiungshalle.

In zwei Gruppen aufgeteilt brachen gut 100 Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen des Stiftland-Gymnasiums auf, um von der Jugendherberge Ihrlerstein aus die Gegend rund um Kelheim zu erkunden.

Im Rahmen der Reihe „MINT am Samstag“ bot die Volkshochschule (VHS) in Kooperation mit dem Stiftland-Gymnasium einen Mikroskopierkurs für Kinder der 3. und 4. Klasse an. Insgesamt 13 Eltern-Kind-Paare machten von diesem einmaligen Angebot Gebrauch und sollten es nicht bereuen, an einem eigentlich schulfreien Samstag früh aufgestanden zu sein.

Am Montag, den 09.09.2019 brachen gegen 21:30 Uhr 19 Schülerinnen und Schüler der Q12 in Begleitung von Herrn Schmidt, Herrn Lang und Frau Ott vom Parkplatz des Stiftland-Gymnasiums aus in Richtung Kroatien auf. Nach ca. 11 Stunden Fahrt mit dem Bus kam die Reisegruppe am „Hotel Pula“ an. Nachdem alle die Zimmer bezogen und sich ein wenig ausgeruht hatten, ging man gemeinsam ins Zentrum der Stadt, um dort in kleinen Gruppen auf Mittag zu essen und die Stadt zu erkunden.

Getreu nach diesem Motto brach auch zu Beginn dieses Schuljahres eine Gruppe von 28 angehenden Abiturienten zu einer Studienreise an die Côte d’Azur auf.

Am Freitag, dem 20.09.2019, nahmen zehn unserer Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe an der School of Hackers bei der Witt GmbH in Weiden teil. Insgesamt waren 30 Schülerinnen und Schüler der Gymnasien in Tirschenreuth, Oberviechtach und Weiden beteiligt.

Am 3.9.2019 erhielt das P-Seminar Deutsch 2017/2019 mit dem Titel „Dirscharad – dou samma daham“ den Bayerischen Dialektpreis 2019 „in Anerkennung für herausragende Verdienste um die bayerische Heimat durch Erhaltung, Pflege und Förderung der Dialekte in Bayern“ verliehen.

Die neuen Lehrkräfte an unserer Schule sind:

  • Jennifer Schmid (D, G, Sk)
  • Maria Treimer (M, WR)
  • Wolfram Wanninger (D,G)
  • Axel Astner (Geo,  WR)
  • Martin Vesenjak (K, Spo)
  • Philipp Götz (D, Spo)
  • Kathrin König (D, Spo)

Ökosysteme stehen hoch im Trend, das Thema Nachhaltigkeit gewinnt zunehmend an Bedeutung und auch im Bewusstsein vieler Menschen nimmt eine intakte Natur einen immer größeren Stellenwert ein. Im Rahmen des Biologie-Unterrichts der 10. Klasse steht auch der Wald als Beispiel für ein heimisches Ökosystem auf dem Lehrplan.