Über die zentrale Bedeutung von Lesen und Schreiben

Empirische Untersuchungen haben bei deutschen Schülern Defizite in den Bereichen des sinnverstehenden Lesens und des Schreibens, gemeint ist hier das Erstellen eigenständiger Texte, festgestellt. Andere wissenschaftliche Studien demonstrieren einen Kausalzusammenhang zwischen diesen Fertigkeiten und schulischem bzw. beruflichem Erfolg.

Im Juni 2018 erschien nunmehr zum 19. Mal die Literaturzeitschrift Kreativ am Stiftland-Gymnasium. Sie bietet Schülern und Schülerinnen, die Freude am Schreiben haben, ein Forum, um ihre literarischen Werke einem größeren Publikum vorstellen zu können, sowie lesefreudigen Schülern und Erwachsenen eine breite Palette an zum Teil vergnüglichen zum Teil nachdenklich stimmenden Texten.

Am 8. Oktober 2018 berichtete die 1927 in Koblenz geborene Lyrikerin Annette Suderland-Hahn von persönlichen Erlebnissen aus ihrer Kindheit im 3. Reich. Die in Bremen wohnhafte ehemalige Lehrerin und Viertel-Jüdin, deren Onkel zudem als Kommunist in den Konzentrationslagern Dachau und Buchenwald interniert war, konnte die Schüler und Schülerinnen der 9. Klassen durch ihre Erzählungen fesseln und stellte sich anschließend zahlreichen interessierten Fragen.

Am 3.9.2019 erhielt das P-Seminar Deutsch 2017/2019 mit dem Titel „Dirscharad – dou samma daham“ den Bayerischen Dialektpreis 2019 „in Anerkennung für herausragende Verdienste um die bayerische Heimat durch Erhaltung, Pflege und Förderung der Dialekte in Bayern“ verliehen.