„Wo krieg’ ich Infos?“, „Wie wähle ich?“, „Um was geht es bei der Landtagswahl in Bayern?“ – Das sind nur einige der Fragen, die sich Jungwähler stellen, wenn sie das erste Mal an die Wahlurne gerufen werden. Damit Jugendliche sich schon rechtzeitig vor Wahlen mit politischen Themen auseinandersetzen und einen Einblick bekommen, was Politik eigentlich ist und wie man für seine eigenen Interessen eintreten kann, bot Studiendirektor a. D. Friedrich Wölfl einen Crashkurs Politik.

Am 14. Oktober 2018 finden in Bayern die Landtags- und Bezirkstagswahlen statt.

Bereits am 5. Oktober findet bei uns am Stiftland-Gymnasium die U18-Wahl statt. Aufgerufen zur Wahl sind alle Schüler der Jahrgangsstufen 8-12, die noch nicht 18 Jahre alt sind.

Das Wahllokal befindet sich im Mehrzweckraum.

A. Schießl

Die Ergebnisse der U18-Wahlen können unter https://www.u18.org/ eingesehen werden.

Minister im Ministerrat, Abgeordneter im EU-Parlament, Mitglied der EU-Kommission, Lobbyist oder Pressevertreter - Die Rolle, die die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10b am 26.3.19 übernahmen, war für alle Beteiligten ungewohnt.

Mit einem Planspiel zum Thema Klimaschutz durch Reduktion des CO2-Ausstoßes brachte die Europarats-Beamtin Eva-Maria Maurer den Schülerinnen und Schülern der Klasse 10d Aufgaben und Arbeitsweise des Europarates näher. Jede Schülerin und jeder Schüler übernahm die Rolle eines EU-Landes und musste dessen Ansichten zu diversen politischen Themen vertreten.

Auf Einladung von MdL Anna Toman (bildungspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion) durften die Klassen 10b und 10c die Landeshauptstadt München und das Maximilianeum besuchen.

Anna Toman betrat das Stiftland-Gymnasium nicht zum ersten Mal; 2010 hatte sie hier nach neunjähriger Schulzeit ihr Abiturzeugnis bekommen, jetzt aber war sie in anderer Funktion an ihrer alten Wirkungsstätte: Als Abgeordnete des bayerischen Landtags war sie eingeladen worden, um die Arbeit einer Mandatsträgerin vorzustellen und den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort zu stehen.

Am Dienstag, dem 3.12.2019, war der Schriftsteller und Publizist William Totok zu Gast an unserer Schule. Herr Totok war Gründungsmitglied der „Aktionsgruppe Banat“ (1972-75) und von 1975 bis 1976 im kommunistischen Rumänien in Haft wegen der „Verbreitung staatsfeindlicher Gedichte“. Seit 1987 lebt Herr Totok in Berlin. Er berichtete zwei zehnten Klassen von seinen Erlebnissen und Erfahrungen im Rumänien der 70er und 80er Jahre.