Auch für unsere Umweltprojekte im Jahr 2016 ist das Stiftland-Gymnasium wieder zur Umweltschule in Europa 2016 ausgezeichnet worden.

Artenschutz und Artenvielfalt sind in aller Munde – und seit kurzem auch Teil des Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes. Deshalb hatte Markus Remold als Verantwortlicher der AG Eine Welt am vergangenen Montag Michaela Domeyer vom Verein für Landschaftspflege und Artenschutz (VLAB) ans Stiftland-Gymnasium eingeladen.

Im März des letzten Schuljahres bremste Corona auch die Spendensammelaktion zu Gunsten des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) aus. War man am Stiftland-Gymnasium in den letzten Jahren doch mit vierstelligen Ergebnissummen verwöhnt, mussten sich die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 8 diesmal mit einem Gesamtergebnis von (immerhin) 523 Euro begnügen.

An der AOK-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ nahmen in diesem Jahr die Kollegen M. Remold, E. Schiegl, T. Schornbaum und R. Völkl teil. Dabei wurden zwischen Mai und August alle mit dem Fahrrad zur Schule zurückgelegten Kilometer in eine Internet-Datei eingetragen.