Der gesamte Lateinkurs der Jahrgangsstufe 11 stellte sich auch in diesem Schuljahr einer ganz besonderen Herausforderung: dem zentral gestellten Landeswettbewerb Alte Sprachen. Dieser lädt unter dem Motto „Zukunft braucht Herkunft“ dazu ein, sich übersetzend und kreativ mit den sprachlichen und kulturellen Grundlagen Europas zu befassen, und ist immer ein großartiges Training für die schriftliche Abiturprüfung.

Mit Bravour und 12 von 12 Punkten meisterte Yannick Weiser (Klasse 10 a) auch die 2. Runde des diesjährigen Landeswettbewerbs Mathematik. Damit gehört Yannick zu den 25 besten Teilnehmern des Wettbewerbs, der im Oktober 2020 mit 1080 Teilnehmern in die 1. Runde ging.

Leider konnte das Ferienseminar für die 60 erfolgreichsten Teilnehmer der Runde 2 (Landessieger) in diesem Jahr pandemiebedingt nicht stattfinden.